Knacker landet in Hessen auf dem Podium

 

Um die lange Pause bis zum nächsten Lauf der Citroën Racing Trophy Deutschland Anfang Mai zu überbrücken, nahm Nico Knacker gemeinsam mit Beifahrer Thomas Hanak an diesem Wochenende an der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg (15.-16. April) teil. Und das mit Erfolg: Denn das niedersächsischhessische Duo raste in seinem Citroën DS3 R1 auf den zweiten Platz in der Division 6. Nach einem verspäteten Wintereinbruch im Saarland, folgte nun in Hessen ein Aprilwetter, wie es im Buche steht. Immer wiederkehrende Regenfälle und anschließender Sonnenschein machten die Strecken teilweise sehr rutschig. Bei diesen erschwerten Bedingungen ging der junge deutsche Rallyefahrer Nico Knacker die ersten beiden Wertungsprüfungen der Rallye Vogelsberg noch recht verhalten an. Auf den abschließenden zwei Prüfungen des Freitagabends konnte er jedoch immer mehr Vertrauen aufbauen und mit einer Bestzeit vor rund 7.000 Zuschauern auf dem Rundkurs in Willofs den Tag erfolgreich beenden. Der Samstagmorgen begann mit lang anhaltenden Regenfällen, die einigen Teilnehmern zum Verhängnis wurden. Die Wertungsprüfungen fünf und sechs mussten aufgrund einiger Unfälle von vorausfahrenden Fahrzeugen für die späteren Starter neutralisiert werden. So konnte das Team Knacker/ Hanak erst mit der siebten Wertungsprüfung in den letzten Tag starten. Dort handelten sie sich auch noch einen Plattfuß ein, der uns etwa 30 Sekunden kostete. Doch im Laufe des Tages fand der Siedenburger immer mehr seinen Rhythmus und erreichte das Ziel der Rallye Vogelsberg schließlich auf einem hervorragenden zweiten Platz in der Division 6 der frontangetriebenen Fahrzeuge. „Das war wirklich eine tolle Veranstaltung mit sehr schönen Prüfungen und teilweise sehr anspruchsvollen Passagen. Auch der relativ hohe Schotteranteil von 15% hat sich positiv auf meinen Lernprozess ausgewirkt und ich war gegen Ende sogar in der Lage auf den Schotterpassagen zu pushen. Nun fühle ich mich bestens für meine Heimrallye und den zweiten Lauf der Citroën Racing Trophy Deutschland in Sulingen vorbereitet“, berichtet Knacker am Samstagabend beim Zieleinlauf im osthessischen Schlitz. „Auch diese Rallye war keine einfache Veranstaltung für uns und die Streckenbedingungen waren zum Teil wirklich schwierig. Doch wir haben von WP zu WP immer mehr Vertrauen aufbauen können und ich bin glücklich bei meiner Heimrallye aktiv dabei gewesen zu sein“, so der gebürtige Hesse Thomas Hanak. Nun geht es von der einen Heimveranstaltung zur Nächsten: Der zweite Lauf der Citroën Racing Trophy Deutschland wird im Rahmen der ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ vom 06.-07. Mai 2016 ausgetragen.