37. Bildersuchfahrt des MSC Siedenburg gut besucht

 

Am 19. April 2019 fand die 37. Bildersuchfahrt des MSC Siedenburg satt. Mit 68 gestarteten Teams wurde die Bildersuchfahrt auch in diesem Jahr wieder gut besucht. 


Die auf ca. 300 geschätzten Teilnehmer bekamen die Aufgabe, die von Helmut Airans ausgewählten 57 Bilder auf einer 43 km langen, ausgefeilten Wertungsstrecke rund um Schwaförden und Umgebung zu finden und in richtiger Reihenfolge auf ihrer Bordkarte einzutragen. Des Weiteren wurden Spiele von den Teams absolviert, die zur Endwertung hinzugerechnet wurden. 

Gewinnen konnte die Bildersuchfahrt mit nur 9 Strafpunkten das Team rund um Malin Meyer. Dicht gefolgt von dem zweitplatzierten Team Nele Oeckermann (10 Strafpunkte) und dem drittplatzierten Malte Windels (11 Strafpunkte). 
Besonders war es in diesem Jahr, dass Platz drei, vier und fünf am Ende der Veranstaltung Punktgleichheit erzielten. Somit entschied am Ende eine Schätzaufgabe über die letztendlich Platzierung.

Spannend wurde es bei allen Teams, welche alle Bilder gefunden hatten und die Endplatzierungen somit bei den Wertungsspielen entschieden wurden.

Da die Bildersuchfahrt keine Motorsportveranstaltung ist, sondern eine Veranstaltung die sich besonders auch an Familien richtet gab es auch in diesem Jahr wieder den Familienpokal. Gewinnen konnte diese Wertung Familie Hüneke.  

 

Alle 68 Teilnehmer bekamen bei der Siegerehrung im "Hotel Block" vom 1. Vorsitzenden Cord Honsbrok und Leiter der Bildersuchfahrt Helmut Arians einen Präsentkorb überreicht.